Über 8000 Gesuche für Kurzarbeit und rund 1600 Neuanmeldungen bei der Arbeitslosenkasse sind seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie bei WAS Wirtschaft Soziales Arbeit eingegangen. Wegen der hohen Anzahl und fehlerhaft eingereichter Abrechnungen kommt es bei der Auszahlung der Kurzarbeit-Gelder leider zu bedauerlichen Verzögerungen.

Hoher Gesuchs-Aufwand führt zu Verzögerungen

Rund 7500 Firmen mit circa 97'000 Mitarbeitenden befinden sich im Kanton Luzern aktuell im Kurzarbeits-Modus. Über 8300 Personen sind auf Stellensuche. Das sind 1500 Stellensuchende mehr als vor einem Jahr. Die Nachfrage bei WAS wira Luzern für Kurzarbeits-Entschädigungen sowie Arbeitslosengelder und der Arbeitsaufwand sind enorm.

Mehr dazu erfahren Sie in der Medienmitteilung: Hoher Gesuchs-Aufwand führt zu Verzögerungen.